zurück zur Übersicht

Und wie­der ein gelun­ge­ner Brückeneinhub

09.03.2022 – Einem rei­bungs­lo­sen Bau­start folg­te in der ver­gan­ge­nen Woche ein eben­so gelun­ge­ner Ein­hub der Brü­cke Nie­por­ter Esch über die Vech­te in Metelen.

Nach­dem unser erfah­re­nes Team inner­halb einer Woche die vor­be­rei­ten­den Arbei­ten aus­ge­führt und die Tief­grün­dung ein­ge­bracht hat­te, wur­de am letz­ten Mon­tag der von der BSH Bent­hei­mer Stahl- und Hal­len­bau gefer­tig­te Brü­cken­über­bau gelie­fert und eingehoben.

Wir bedan­ken uns an die­ser Stel­le bei der w+b inge­nieu­re gmbh für die Zur­ver­fü­gung­stel­lung der Fotos.

Der neue Stahl­über­bau mit einer Stützwei­te von 11,90 m besteht aus zwei Haupt- und acht Quer­trä­gern. Zwei wei­te­re Längs­trä­ger lie­gen auf den Quer­trä­gern auf und die­nen der Unter­stüt­zung des GFK Belags. Der Über­bau ist durch Kreuz­ver­bän­de aus Stahl aus­ge­steift. Die Haupt­trä­ger lagern je Sei­te auf Elas­to­mer­la­gern auf den Auf­la­ger­trä­gern. Der Brü­cken­be­lag aus glas­fa­ser­ver­stärk­tem Kunst­stoff wur­de mit einer rutsch­hem­men­den Beschich­tung versehen.

Bis die Brü­cke für Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer frei­ge­ge­ben wer­den kann, ste­hen nun noch die Rest­ar­bei­ten, wie z. B. die Anpas­sung der vor Bau­be­ginn zurück­ge­bau­ten Asphalt­de­cke vor und hin­ter dem Bau­werk an.


Aus Erfah­rung gut: unser Mit­ar­bei­ter links im Bild fei­ert die­ses Jahr sein 40-jäh­ri­ges Dienstjubiläum

arrow-leftarrow-right