zurück zur Übersicht

Bau­be­ginn für einen Brü­cken-Ersatz­bau in Steinfurt

16.03.2022  –  In Stein­furt erset­zen wir ab der kom­men­den Woche eine Brü­cke im Orts­teil Borg­horst. Die ‘West­fä­li­sche Nach­rich­ten’ berich­te­te schon 2018 über ‘Die unend­li­che Geschich­te’ des Bau­werks, denn die Brü­cke ist seit vie­len Jah­ren morsch und nur durch unzäh­li­ge Ein­sät­ze des ört­li­chen Bau­hofs knapp einer Sper­rung entgangen.

Im Mai 2021 wur­de von der Stadt Stein­furt dann end­lich ‘Das Go für zwei neue Brü­cken’ (sie­he Bericht ‘Müns­ter­sche Zei­tung’) im Stadt­ge­biet gege­ben und die Aus­schrei­bung für die rund 26 m lan­ge Göcken­teich­brü­cke Ende Okto­ber ver­öf­fent­licht. Nun geht es end­lich mit den Bau­ar­bei­ten los.

Das Bau­ge­län­de befin­det sich am und teil­wei­se auch im Göcken­teich, daher ist für den Bau­zeit­raum zunächst ein Fan­ge­damm für die Was­ser­hal­tung zu errich­ten. Anschlie­ßend wird das bis­he­ri­ge Holz­bau­werk bis auf die Mit­tel­auf­la­ger voll­stän­dig zurück­ge­baut. Aus den abzu­bre­chen­den Über­bau­längs­trä­gern sind Bau­tei­le für die Über­ar­bei­tung der Mit­tel­la­ger herauszuschneiden.

Die neue Brü­cke erhält zwei Wider­la­ger aus Stahl­be­ton, für die wir eine Tief­grün­dung durch Spund­boh­len vor­neh­men wer­den. Der neue Brü­cken­über­bau besteht aus Stahl und erhält einen Boh­len­be­lag aus Aka­zi­en­holz sowie ein Holz­ge­län­der mit Edelstahlhandlauf.

Wenn alles nach Plan ver­läuft, sol­len die Bau­ar­bei­ten und damit auch ‘Die unend­li­che Geschich­te’ der Brü­cke bis Ende Mai 2022 abge­schlos­sen sein.

arrow-leftarrow-right